Hinein ins Leben!

Geboren wurde ich am 28. Oktober 1971 in Leoben in der Steiermark. Mein Vater, gebürtiger Wiener und ehemaliger Schulsprecher der Wasagasse, hat dort Bergwesen studiert und meine Mutter, eine Steirerin aus Mariahof, war Rektorssekretärin an der Montanuni, als die beiden heirateten.

Bald darauf begann unsere Reise zu dritt den Bergwerken hinterher. So verbrachte ich meine Kindergartenzeit in Mühlbach am Hochkönig, Land Salzburg, meine Volksschulzeit in Buch bei Jenbach, Tirol, und meine Gymnasiumzeit in Ebensee am Traunsee, Oberösterreich.

Ich bin dankbar für die behütete Kindheit, die mir meine Eltern ermöglicht haben und für das feste Gerüst an Werten, das sie mir mitgegeben haben. Dazu zählen Verantwortungsbewusstsein, Ehrlichkeit, Fleiß, Hilfsbereitschaft und Toleranz.

  • „Ich schätze an Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald besonders, dass sie sich effizient, kompetent und mit ungeheuer viel Empathie für den Bezirk und seine Menschen einsetzt!“

    Mag. Doris Wirth, Ingenieurbüro für Umwelttechnik

  • „Ich schätze an Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald besonders, dass sie sich mit Herz, Verstand und ganzer Energie für Hietzing einsetzt.“

    Dr. Oskar Wawra, Bereichsdirektor der Stadt Wien

  • „Ich schätze an Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald besonders, dass ihr die Anliegen der jungen Hietzinger/innen wichtig sind und sie schon in kurzer Zeit Neuerungen durchgeführt hat.“

    Michael Sterle, Student

  • „Frau Mag. Kobald hat immer ein offenes Ohr für anstehende Probleme.“

    Rudolf Wawra, Pensionist

  • „Ich schätze an Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald besonders, dass Sie ihre Ziele mit Leidenschaft, jedoch ohne Verbissenheit verfolgt.“

    Elisabeth Kobel, Ballettpädagogin, Choreografin

Top