Als Bezirksvorsteherin

Am 8. Juli 2013 wurde ich zur Nachfolgerin von Heinz Gerstbach von der Bezirksvertretung zur Bezirksvorsteherin von Hietzing gewählt.


Hietzing ist für mich der lebens- und liebenswerteste Bezirk Wiens. Für die Menschen in Hietzing als Bezirksvorsteherin zu arbeiten ist für mich eine wundervolle und überaus erfüllende Aufgabe. So gehe ich voller Begeisterung, Tatendrang und Neugierde an die Herausforderungen heran.

Ich versuche jeden Tag die Dinge so gut wie möglich für unseren Bezirk zu entscheiden und die unmittelbaren Lebensbedingungen für die Menschen im Rahmen der Möglichkeiten ein Stück besser zu machen.

Als Bezirksvorsteherin sehe ich meine Arbeit vor allem in der unmittelbaren Zusammenarbeit mit allen Hietzingerinnen und Hietzingern. Vertrauen aufbauen und Bürgernähe leben, dem fühle ich mich verpflichtet.

  • „Ich schätze an Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald besonders, dass sie sich mit Herz, Verstand und ganzer Energie für Hietzing einsetzt.“

    Dr. Oskar Wawra, Bereichsdirektor der Stadt Wien

  • „Ich schätze an Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald besonders, dass ihr die Anliegen der jungen Hietzinger/innen wichtig sind und sie schon in kurzer Zeit Neuerungen durchgeführt hat.“

    Michael Sterle, Student

  • „Ich schätze an Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald besonders, dass sie sich effizient, kompetent und mit ungeheuer viel Empathie für den Bezirk und seine Menschen einsetzt!“

    Mag. Doris Wirth, Ingenieurbüro für Umwelttechnik

  • „Ich schätze an Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald besonders, dass Sie ihre Ziele mit Leidenschaft, jedoch ohne Verbissenheit verfolgt.“

    Elisabeth Kobel, Ballettpädagogin, Choreografin

  • „Frau Mag. Kobald hat immer ein offenes Ohr für anstehende Probleme.“

    Rudolf Wawra, Pensionist

Top